Klumpe Rechtsanwälte

Erfolgshonorar

Bis zum Jahre 2008 war das Erfolgshonorar in Deutschland generell verboten. Zum 01.07.2008 hat der Gesetzgeber dies geändert. Nach dem neuen § 4 a des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes kann ein Erfolgshonorar nun in bestimmten Ausnahmefällen vereinbart werden.

Voraussetzung für die Vereinbarung eines Erfolgshonorars ist, dass der Auftraggeber aufgrund seiner wirtschaftlichen Verhältnisse seine Klage nicht ohne die Vereinbarung des Erfolgshonorars führen kann. Die Zulässigkeit einer Erfolgshonorierung hängt also von den individuellen wirtschaftlichen Verhältnissen des Einzelnen ab. Der Gesetzgeber wollte hierdurch sicherstellen, dass ein Erfolgshonorar nicht „flächendeckend“, sondern nur im Einzelfall vereinbart werden kann.

Unter diesen Voraussetzungen bieten wir daher für geschädigte Anleger eine erfolgsabhängige Honorierung an. Sollte insofern von Ihrer Seite Interesse bestehen, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung.

Datenschutz |  Impressum